Kurbeln Sie Ihre kreative Denkweise für effektives Brainstorming an — Dropbox Business - Blog für Unternehmen

Sie lesen gerade Kurbeln Sie Ihre kreative Denkweise für effektives Brainstorming an
Freigeben 
27. May 2018 — 5 Minuten Lesezeit

Kurbeln Sie Ihre kreative Denkweise für effektives Brainstorming an

Herausragende Einfälle sind keine Zufallsprodukte. Es steckt viel Zeit und Arbeit in ihrer Schöpfung und Umsetzung. Zum Glück müssen Sie kein kreatives Genie sein, um tolle Ideen zu bekommen – jeder ist in der Lage, sich eine kreative Denkweise anzueignen. Versetzen Sie sich zurück in Ihre Kindheit, als Sie sich selber Spiele ausgedacht haben. Damals hatten Sie keine Angst vor ausgefallenen Ideen, die nicht der Norm entsprachen. Alles, was Sie dafür brauchten, waren eine andere Perspektive und die Bereitschaft, an Möglichkeiten zu glauben. Wir möchten Ihnen dabei helfen, Ihre kreative Energie zu entfesseln. Deshalb haben wir ein paar der besten Tipps zusammengestellt, wie Sie über sich hinauswachsen und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Als erwachsener Mensch ist der Aufwand für eine kreative Leistung viel höher. Zumindest kommt es Ihnen so vor. Allerdings liegt das sehr wahrscheinlich daran, dass Sie einfach aus der Übung sind, was kreative Prozesse betrifft. Uns allen wohnt der Instinkt inne, etwas zu erschaffen und uns selbst zu verwirklichen. Sie müssen diesen Tatendrang und diese Neugierde nur wieder neu für sich entdecken. In unserem letzten Beitrag zum Welttag der Kreativität und Innovation haben wir mit dessen Gründerin, Marci Segal, gesprochen und sie hat uns erklärt, dass Kreativität allein das Ergebnis von zwei Dingen ist, die aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachtet werden. So gesehen ist jeder zu kreativen Gedankengängen in der Lage.

Doch wie entstehen kreative Gedanken?

Jeder verfügt über das Potenzial, kreativ zu sein. Und das sollten wir auch nutzen, wenn wir an die Vorteile denken, die beispielsweise Geschäftsleute durch diese Eigenschaft haben. Flexibles Denken, um bestimmte Situationen und Probleme effizient zu lösen, ist eine erfolgversprechende Eigenschaft. Höchstwahrscheinlich sind Sie sogar viel kreativer, als Sie denken. Wenn Sie einen Augenblick übrighaben, könnten Sie mithilfe eines Tests Ihre kreative Intelligenz berechnen lassen. Doch egal, wie kreativ Sie sich einschätzen – wir haben hier ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Kreativität trainieren können:

1. Seien Sie aufmerksam

Bei kreativen Prozessen stellen wir uns häufig einen Heureka-Moment vor, doch genaugenommen kommt es vielmehr darauf an, unsere Aufmerksamkeit auf unser unmittelbares Umfeld und die entsprechenden Gegebenheiten zu richten. Forschungsergebnisse belegen, dass Interesse und Aufgeschlossenheit Ihre berufliche Laufbahn fördern, da sie Ihre Leistung erhöhen und sich positiv auf Ihr Verhältnis zu Ihren Kollegen auswirken.

Stellen Sie sich selbst eine Frage zu einem aktuellen Problem oder einer Aufgabe und passen Sie genau auf. Machen Sie sich immer und überall Notizen zu Ihren Beobachtungen und Gedanken. Brechen Sie aus Ihrer Wohlfühlzone aus und bilden Sie sich weiter. Dokumentieren Sie Ihre Ideen, offenen Fragen und Einfälle. So gießen Sie Öl ins Feuer Ihrer kreativen Denkprozesse.

2. Stellen Sie Verbindungen her

Wie Marci Segal sagte, kann Kreativität ganz einfach sein: Kombinieren Sie zwei Dinge miteinander, die zuvor noch nie verbunden worden sind. Forschungsergebnissen zufolge schmieden diese Verbindungen unser Wissen und unsere Erfahrungen zu einem nützlichen Werkzeug, um unsere Ziele zu erreichen. Selbst Tagträume können Ihnen helfen, eine Verbindungen zu entdecken, die Ihnen vorher noch nicht bewusst war.

Genaugenommen sind das Prozesse, die wir sowieso ständig durchlaufen: Wir bauen immer auf dem auf, was wir bereits erlebt und gelernt haben. Jede neue Möglichkeit ist zugleich eine Chance, sich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Deshalb sollten Sie sich gezielte Fragen stellen, um diese Prozesse zu unterstützen: Was kann ich sonst noch damit anfangen? Außerdem kann es nützlich sein, sich mit anderen zusammen zu tun, die ähnliche Probleme bereits gelöst haben oder völlig andere Denkansätze verfolgen als Sie. Wer weiß, was Sie entdecken könnten, wenn Sie sich an den Problemlösungen anderer Bereiche orientieren.

3. Arbeiten Sie mit anderen zusammen

Die meisten von uns schaffen gemeinsam mehr als allein. Zusammenarbeit gilt allgemeinhin als wichtiger Antrieb von Kreativität und Wachstum in Unternehmen aller Art. Die größte Herausforderung dabei ist es, Leute auf eine Weise zusammenzubringen, die aus jedem das Meiste an Ideen und Leistungen herausholt.

Der Innovationsexperte Jeff DeGraff ist der Ansicht, dass Zusammenarbeit am besten funktioniert, wenn Sie Qualität ohne Eintönigkeit, Abwechslung ohne Uneinigkeit und Teamleistungen ohne Konsens erreichen. Große Worte, die lediglich aussagen, dass Sie eine Gruppe unterschiedlicher Personen benötigen, die zusammenarbeiten können, ohne sich gegenseitig übermäßig in die Quere zu kommen.

Ganz gleich, was wir tun – gemeinsam geht es leichter von der Hand und es gelingt uns meistens besser. Wenn wir zusammen beobachten, Verbindungen herstellen und Ideen teilen, können wir aus einem großen Fundus an Perspektiven schöpfen und die Arbeit unserer Vorgänger übertreffen.

Mehr Kreativität in Ihrem Leben macht Sie zufriedener und selbstbewusster. Sie werden neue Ideen entdecken und keine Scheu mehr davor haben, neue Erfahrungen zu sammeln. Ihre Arbeit wird Ihr Unternehmen und Ihre Karriere nach vorn bringen, sodass Sie einen erfüllteren Arbeitsalltag erleben werden.

More Tipps & Tricks

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produktfeatures, bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Features können vom Inhalt in diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung, unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.