Verbesserungen für AdminX, Paper und unsere Infrastruktur — Dropbox Business - Blog für Unternehmen

Sie lesen gerade Verbesserungen für AdminX, Paper und unsere Infrastruktur
Freigeben 
17. November 2016 — 4 Minuten Lesezeit

Verbesserungen für AdminX, Paper und unsere Infrastruktur

Da immer mehr Teams Dropbox im Unternehmen verwenden, ist ein hoher Adminaufwand erforderlich, um mit dieser schnellen Nutzerakzeptanz mithalten zu können. Die stetige Herausforderung hierbei besteht darin, den Spagat zu schaffen zwischen den Bedürfnissen eines Teams hinsichtlich Dateifreigabe sowie Zusammenarbeit und der Notwendigkeit, für Sicherheit, Kontrolle und Transparenz zu sorgen. Damit dieser Spagat gelingt, haben wir kürzlich unsere AdminX-Initiative vorgestellt, die Administratorentools einen nutzerzentrierten Ansatz verleiht. Heute stellen wir einige Verbesserungen an unseren AdminX-Tools, Dropbox Paper Beta sowie der globalen Infrastruktur vor, damit Administratoren Ihre Unternehmensdaten noch effizienter schützen können – und zwar ohne produktivitätsbezogene Einbußen.

Neue Administratorentools für mehr Transparenz und zentralisierte Kontrolle
Für Administratoren besteht eine immer größere Notwendigkeit darin, eine unkontrollierte Datenverbreitung einzudämmen, um ohne Unterbrechung der Arbeitsabläufe mehr Kontrolle zu erhalten. Wir möchten den Administratoren diese Arbeit erleichtern. Daher werden wir im Rahmen unserer AdminX-Initiative neue Möglichkeiten hinzufügen, um IT-Abteilungen die Verwaltung von Dropbox-Bereitstellungen zu erleichtern:

  • Netzwerkkontrolle zur Vorbeugung von Datenlecks: Wir arbeiten mit führenden Sicherheitsanbietern zusammen, darunter Barracuda Networks, Netskope Skyhigh Networks und Symantec, um Dropbox Enterprise-Kunden einen besseren Schutz ihrer Arbeitsnetzwerke zu ermöglichen. Ab sofort können Administratoren Nutzern die Verwendung nicht genehmigter, privater Dropbox-Konten verweigern und lediglich den Zugriff auf Unternehmenskonten erlauben.
  • Subdomain-Überprüfung zur Vereinfachung umfangreicher Bereitstellungen: Diese neue Funktion ermöglicht Administratoren, Dropbox je nach Bedarf für bestimmte Gruppen freizugeben und bestehende Konten in der Unternehmensdomain zusammenzuführen.
  • Gerätefreigabe zur Zugriffserweiterung mit verbesserter Sicherheit: Administratoren können nun die Anzahl synchronisierter Geräte beschränken und das Genehmigungsverfahren durch Verwaltungseinstellungen sowie eine benutzerdefinierte Nutzerausschlussliste individuell anpassen.
  • Leistungsstärkeres Audit-Protokoll vereinfacht die Berichterstellung und Audit-Aktivität: Ab diesem Monat können Administratoren gezielte Untersuchungen der Nutzeraktivität durchführen, um Unternehmensdaten zu schützen.

Neue Steuerelemente für Administratoren für eine sichere Zusammenarbeit mit Dropbox Paper Beta
Vor Kurzem haben wir Dropbox Paper Beta vorgestellt, unser einfaches und leistungsstarkes Tool zur Zusammenarbeit, mit dem Teams mühelos Dokumente erstellen und freigeben sowie das gesamte Team immer auf dem Laufenden halten können. Es ist großartig, wie Teams von diesem Tool profitieren und ihre Zusammenarbeit in vielerlei Hinsicht verbessern können: ob Brainstorming in Echtzeit, die Erfassung von Gesprächsnotizen oder die Erstellung von Checklisten, um Aufgaben zuzuweisen. Da Dropbox Paper eine immer wichtigere Rolle im unternehmerischen Arbeitsablauf einnimmt, möchten wir sicherstellen, dass Administratoren über die notwendige Kontrolle verfügen. Daher haben wir die wichtigsten Funktionen von AdminX auf Paper ausgeweitet und zehn neue Tools eingeführt. Das bedeutet, dass Kunden von Dropbox Business und höheren Abonnementstufen ab sofort die Freigabe an Dritte kontrollieren, einen besseren Einblick in die Nutzeraktivität erhalten sowie die Sicherheit unternehmensspezifischer Informationen gewährleisten können.

Erweiterter Cloud-Footprint verbessert weltweite Performance
75 % unserer Kunden leben außerhalb der USA. Daher müssen wir neue Wege finden, um Nutzern auf der ganzen Welt besser gerecht werden zu können. Heute erweitern wir unser Rechenzentrum um acht regionale Points of Presence in den USA, Europa und Asien.

Dank unserer neuen Points of Presence (PoPs) in New York, Washington, Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland, Japan, Singapur und Hongkong profitieren Unternehmen von einem weltweit schnelleren Datenzugriff. Außerdem werden Übertragungsgeschwindigkeiten mithilfe unserer neuen offenen Peering-Richtlinie beschleunigt, da diese eine direkte Verbindung zu unserem weltweiten Netzwerk ermöglicht. Diese Optimierung der Infrastruktur stellt bereits eine enorme Verbesserung für unsere Kunden dar, einschließlich einer um bis zu dreimal schnelleren Synchronisierungsleistung.

Durch diese kontinuierlichen Investitionen möchten wir Administratoren und Teams die Möglichkeit geben, effizienter zu arbeiten und effektiver zusammenzuarbeiten. Rufen Sie Ihre Verwaltungskonsole auf um unsere verbesserten Kontrollfunktionen zu nutzen. Wenn Sie mehr über unsere erweiterte Infrastruktur erfahren möchten, kontaktieren Sie unser Vertriebsteam.

More Dropbox News

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produktfeatures, bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Features können vom Inhalt in diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung, unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.