Wir feiern den Global Accessibility Awareness Day — Dropbox Business - Blog für Unternehmen

Sie lesen gerade Wir feiern den Global Accessibility Awareness Day
Freigeben 
24. May 2017 — 4 Minuten Lesezeit

Wir feiern den Global Accessibility Awareness Day

Vergangene Woche wurden die Feierlichkeiten zum 6. jährlichen Global Accessibility Awareness Day begangen. Dieser relativ neue Feiertag soll das Bewusstsein für “Digitale Barrierefreiheit” und die Zugänglichkeit zu Technologien für Menschen mit Behinderung verbessert werden. Für uns ist es besonders wichtig, Produkte anzubieten, die jeder leicht nutzen kann. Wir arbeiten daran, dass alle Menschen Zugang zu Dropbox erhalten, unabhängig von ihrem Umfeld und ihren Möglichkeiten. Auch möchten wir drei unserer Kunden vorstellen, die Dropbox Business einsetzen, um Fortschritte unterschiedlichster Art rund um das Thema Barrierefreiheit zu machen: Accessibility Partners, Ruh Global Communications und SpecialEffect.

Mehr als eine Milliarde Menschen leben mit Behinderungen – das sind 15 % der Weltbevölkerung. Es ist wichtig, diese Menschen miteinzubeziehen, wenn neue Produkte und Technologien entwickelt werden.

Und darauf konzentriert man sich bei Accessibility Partners. Diese Firma berät Unternehmen darüber, wie Produkte für Menschen mit Behinderung verbessert werden können und auch im Unternehmen selbst werden vor allem Ingenieure mit Behinderung eingestellt. „Dropbox passt sich perfekt an unsere Mission Menschen mit Behinderungen zu beschäftigen an. Unsere Mitarbeiter können mit Dropbox überall arbeiten und auf ihre gesamte Arbeit zugreifen“, sagt Dana Marlowe, Hauptpartnerin von Accessibility Partners. Und dieser flexible Arbeitsplatz ist unentbehrlich, da viele Projekte an unterschiedlichen Orten in den ganzen USA angesiedelt sind – sei es die Beurteilung, wie barrierefrei die Library of Congress (Forschungsbibliothek des Kongresses der USA) für Mitarbeiter und Gäste an der Ostküste ist, oder die Entwicklung hochmoderner Technologien von Technik-Giganten im Silicon Valley an der Westküste.

Auch Ruh Global Communications, ein Unternehmen, das zu Strategien und Marketing im Bereich der Barrierefreiheit berät, befindet, dass Dropbox ein wertvolles Werkzeug ist. Die Empfehlungen dieses Unternehmens haben unter anderem den Vereinten Nationen, Ägypten und Singapur dabei geholfen, Richtlinien und Gesetze zu erlassen, die Menschen mit Behinderung in jeden Aspekt ihrer Gesellschaft miteinbeziehen. Und in der Firma selbst haben sich die Angestellten für Dropbox stark gemacht. „Es waren meine Mitarbeiter, die Dropbox einführen wollten“, sagt Debra Ruh, Geschäftsführerin von Global Communications. „Eine unserer Angestellten nutzt Hilfstechnologie zur Kommunikation. Sie hat für Dropbox gestimmt, da es von den von uns getesteten Kollaborationswerkzeugen das beste Design aufweist und am leichtesten zu bedienen ist. Unser Unternehmen ist sehr vielschichtig und von Fernarbeit abhängig. Dropbox hilft uns dabei, mit allen in Verbindung zu bleiben und stetig zu wachsen.“

SpecialEffect versucht die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung mittels eines ganz anderen Ansatzes zu verbessern und zwar indem sie Videospiele für alle zugänglich machen. Die britische Wohltätigkeitsorganisation erweitert die Steuerungsmöglichkeit der Spiele durch Technologien wie Sprachsteuerung, Pedale, Joysticks für Gesicht und Kinn und Eye-Tracking. So können Nutzer die magische Welt von Videospielen erleben, ohne durch physische Beschränkungen eingeschränkt zu werden. Diese Technologien geben Menschen mit eingeschränkter Mobilität allen Alters mehr Unabhängigkeit, fördern ihre Kreativität, erwecken einen stärkeren Sinn für Gemeinschaft und schaffen ein Zugehörigkeitsgefühl.

Mit einem kleinen Team, das Anfragen aus aller Welt erhält, ist die steigende Nachfrage eine der größten Herausforderungen für SpecialEffect. Das Unternehmen nutzt Dropbox, um Informationen mit Menschen außerhalb der Organisation zu teilen, sowohl mit Spieleentwicklern als auch Eltern von Kindern mit Behinderung. „Letztendlich arbeiten wir dank Dropbox effizienter und sind flexibler, so können wir auch mehr Menschen helfen“, sagt Nick Streeter, Fundraiser bei SpecialEffect.

Die Arbeit von Accessibility Partners, Ruh Global Communications und SpecialEffect macht die Welt für alle einfacher und gerechter. Wir sind stolz, diesen Firmen dabei helfen zu können, wichtige Fortschritte im Bereich der Barrierefreiheit zu machen.

More Dropbox News

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produktfeatures, bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Features können vom Inhalt in diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung, unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.