Digitalisierung im Kampf gegen die Obdachlosigkeit — Dropbox Business - Blog für Unternehmen

Sie lesen gerade Digitalisierung im Kampf gegen die Obdachlosigkeit
Freigeben 
31. October 2018 — 4 Minuten Lesezeit

Digitalisierung im Kampf gegen die Obdachlosigkeit

Street Soccer Scotland ist eine Non-Profit-Organisation, die es sozial ausgegrenzten Menschen in ganz Schottland kostenlos ermöglicht, gemeinsam Fußball zu spielen. Im zehnten Jahr ihres Bestehens will die Organisation jetzt die Spieler auf dem Platz und im Alltag durch verstärkte Digitalisierung zusätzlich unterstützen.

Die Digitalisierung der gemeinnützigen Organisation soll Menschen wie Sarah zugutekommen. Obwohl sie aus einem liebevollen Zuhause stammte, litt Sarah seit dem 13. Lebensjahr an einer Suchtkrankheit und psychischen Problemen. Street Soccer Scotland half ihr, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Jetzt plant die Organisation, mithilfe der Cloud noch Tausenden weiteren Menschen unter die Arme zu greifen.

Mehr Selbstvertrauen auf dem Platz und im Alltag

„Im vergangenen Jahr gaben in Schottland mehr als 35.000 Menschen an, wohnungslos zu sein“, so Scott Hollinshead, Operations and Governance Manager bei Street Soccer Scotland. „Bei Street Soccer Scotland finden sie einen sicheren Ort, wo sie ihre Sorgen eine Zeit lang am Spielfeldrand lassen können, stabile Beziehungen aufbauen, Unterstützung finden und neue Perspektiven für sich entdecken können.“

„Am Anfang kommen die Menschen zu uns, weil sie Fußball spielen möchten. Gleichzeitig erhalten sie aber auf diese Weise auch Zugang zu den Diensten, die ihnen tiefgehender helfen, ihr Leben zu verändern“, fährt Hollinshead fort. „Das kann zum Beispiel eine psychologische Betreuung oder auch ein Hochschulkurs sein.“

Mit Cloudtechnologie zur Veränderung

Das kleine Team hat mit seinen wenigen Mitarbeitern bis heute 10.000 Menschen erreicht und dabei fast der Hälfte von ihnen geholfen, ihren Suchtmittelmissbrauch zu reduzieren. Laut Hollinshead spielt dabei auch Technologie eine wichtige Rolle.

„In den letzten 18 Monaten haben wir einen gewaltigen Veränderungsprozess durchlaufen – das treibt uns an. Wir verwenden Plattformen wie ProntoForms und Salesforce, und dank Dropbox for Good können wir jetzt auch Dropbox Business einführen.

Damit können wir die Spieler direkt auf dem Platz registrieren. Unsere Trainer und Freiwilligen können die Informationen auf ihren Tablets oder Smartphones eingeben und durch die Cloud wird alles automatisch mit unserer Salesforce-Datenbank synchronisiert.

Mit Dropbox Business können wir ganz anders arbeiten, Informationen austauschen und gemeinsam unsere Ziele erreichen. Wir haben Formulare, Richtlinien, Videos und alles, was wir sonst noch für die tägliche Arbeit brauchen, jetzt immer griffbereit an einem zentralen Ort.“

Schnellere Hilfe vor Ort

„Mithilfe der gesammelten Daten lassen sich interessanterweise auch Gemeinsamkeiten zwischen den Orten erkennen, an denen wir mit unserem Angebot präsent sind“, erläutert Hollinshead weiter. „Anhand von Postleitzahlen können wir zum Beispiel Krisenorte identifizieren, an denen wir dann unsere Ressourcen bündeln und auch gleich analysieren können, welche Hilfsdienste dort genau benötigt werden. Je mehr wir wissen, desto besser können wir helfen.

Wir sind gespannt darauf, welche Möglichkeiten wir mit Dropbox noch entdecken werden, um denen zu helfen, die unsere Hilfe am dringendsten brauchen“, so Hollinshead. „Unsere Trainer können in der Cloud mit den Spielern zusammenarbeiten, indem sie von überall aus auf die Videos zugreifen. Unsere Freiwilligen haben jederzeit Zugang zu den Informationen, die sie brauchen, um vor Ort zu helfen, egal wo. So bleibt uns mehr Zeit für den persönlichen Umgang mit den Menschen – und das ist enorm wichtig.“

Sarah, von der wir eingangs berichteten, hat ihr Leben in den Griff bekommen und ist inzwischen selbst Mitarbeiterin von Street Soccer Scotland. Sie ist für unser Programm in Aberdeen und für das Frauenprogramm verantwortlich. In ein paar Monaten werden wir darüber berichten, wie ihre Reise weitergeht und wie sie andere Spieler mithilfe digitaler Technologie begleitet.

Mehr über den Einsatz von Dropbox im Fußball erfahren Sie in unserem Video über Borussia Mönchengladbach und im Beitrag Hinter den Kulissen mit Getty Images.

Wenn Sie mehr über Street Soccer Scotland erfahren möchten, wenden Sie sich bitte auf Englisch an scott@streetsoccerscotland.org |

Twitter: @SSS_ScottH

More IT-Sektor

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produktfeatures, bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Features können vom Inhalt in diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung, unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.