Warum Sie die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen stärken sollten – und wie Sie das am besten tun — Dropbox Business - Blog für Unternehmen

Sie lesen gerade Warum Sie die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen stärken sollten – und wie Sie das am besten tun
Freigeben 
2. October 2018 — 6 Minuten Lesezeit

Warum Sie die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen stärken sollten – und wie Sie das am besten tun

Warum wird Zusammenarbeit eigentlich immer wichtiger in der Geschäftswelt? Einerseits, weil neue Technologien die Arbeit im Team erleichtern, und andererseits durch den immer stärker werdenden Bedarf an Freiberuflern statt festangestellten Mitarbeitern. Doch der wichtigste Grund liegt in den massiven Vorteilen, die gut gemachte Zusammenarbeit mit sich bringt. Die Flexibilität eines Unternehmens wird immens erhöht, wenn Sie Ihren Teammitgliedern die Freiheit gestatten, so zu arbeiten, wie sie es wollen – und wie wir kürzlich herausgefunden haben, sind solche Strukturen heiß begehrt. Und das ist noch lange nicht alles, was Sie rund um Teamwork wissen sollten.

In diesem Blogbeitrag betrachten wir weitere interessante Aspekte zur Thematik. Wir zeigen Ihnen einige der wichtigsten Vorteile professioneller Zusammenarbeit und geben Ihnen dazu einige praktische Anwendungen an die Hand, mit denen Sie Zusammenarbeit in Ihrem Team und Ihrem Unternehmen verankern können.

Zusammenarbeit und Flexibilität

Zusammenarbeit erhöht die Flexibilität und erleichtert Teams, sich anzupassen. Veränderungen werden so leichter angenommen und nicht mehr gefürchtet – potenziell herausfordernde Situationen erscheinen plötzlich als Chance. Diese Art von Teamwork ist Grundlage flexibler Arbeitsmethoden, durch die Teams beweglicher und somit reaktionsschneller werden.

Zusammenarbeit und engagierte Mitarbeiter

Wenn Teams Zusammenarbeit als Arbeitsmethode wirklich verinnerlichen, sind sie engagiert, nehmen Aufgaben bereitwillig an und sehen Veränderungen als Chance an, sich weiter zu entwickeln. Teamwork baut Teamgeist und Kollegialität auf, sodass eine gemeinschaftliche Zielorientierung entsteht, welche die Mitarbeiter weiter motiviert. Und laut dem Harvard Business Review kann eine Unternehmenskultur, die auf Zusammenarbeit und Professionalismus beruht, sich sogar positiv auf die Gesundheit der Belegschaft auswirken.

Zusammenarbeit und die Reduzierung nutzloser Meetings

Wenn Mitarbeiter effektiver zusammenarbeiten und Informationen besser austauschen können, verringert sich zwangsläufig die Anzahl von Meetings. Es herrscht einfach weniger Bedarf daran, dass alle Teammitglieder ständig zusammenkommen; stattdessen können sich alle ungestört weiter auf die tatsächliche Arbeit konzentrieren. Laut einer Studie von Atlassian nehmen Mitarbeiter im Schnitt an 62 Meetings pro Monat teil, von denen sie die Hälfte als Zeitverschwendung empfinden, was sich jeden Monat auf 31 Stunden unproduktiver Arbeit summiert.

Werden diese überflüssigen Meetings hingegen reduziert oder gar gestrichen, werden die dann noch verbliebenen Meetings wesentlich effektiver und produktiver, da die Mitarbeiter sich dann nur noch auf Lösungen und Herausforderungen konzentrieren müssen, die wirklich zählen.

Zusammenarbeit und ihre Anziehungskraft auf Top-Talente

Millennials und die Generation-Z sind mit der Digitalisierung aufgewachsen und erwarten von ihrem Arbeitsplatz den Einsatz derselben Tools und Technologien, die sie bereits täglich nutzen. Um die besten jungen Talente anzusprechen, benötigen Sie also die richtigen Systeme und Anwendungen, damit Ihre Mitarbeiter optimal arbeiten können.

In einem Interview mit einer globalen Technologie-Führungskraft aus der Baubranche, in dem vor Kurzem die Frage diskutiert wurde, wie technikaffine Talente am besten rekrutiert werden können, wurde die Notwendigkeit digitaler Tools für die Arbeit im Team sehr deutlich. Technologie ist zu einem Hauptunterscheidungsmerkmal geworden – die Unternehmen, die noch über die alten, nicht-digitalen und nicht-kollaborativen Arbeitsweisen verfügen, geraten mehr und mehr ins Hintertreffen.

Zusammenarbeit und neue Ideen

Wenn Sie Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, verschiedenen Fähigkeiten und voneinander abweichenden Meinungen zusammenbringen, lassen Sie dabei verschiedene Ideen verschmelzen und schaffen neue. Die Spannung, die durch widersprüchliche Persönlichkeiten und gegensätzliche Ideen entsteht, zwingt Menschen dazu, noch nie dagewesene Wege der Zusammenarbeit und neue Lösungen für existierende Probleme zu finden. Diese Art innovativen Denkens kann Ihnen dabei helfen, neue Produkte zu entwickeln, und sogar die Zeit bis zur Markteinführung verkürzen.

Zusammenarbeit und individuelle Leistung

Eine Studie von McKinsey & Company hat gezeigt, dass kollaborative Prozesse und Netzwerk-Tools die Effizienz von Teams und einzelnen Mitarbeitern um bis zu 30 % steigern können. Wenn Menschen zusammenkommen und effektiver kommunizieren können, werden alle effizienter und einzelne Leistungsträger erreichen ihre Ziele schneller sowie mit gesteigerter Qualität.

Da gemeinsame Arbeit im Team so viele Vorteile bietet, stellt sich die Frage, wie Sie innerhalb Ihrer Teams die richtige Umgebung am besten einrichten können. Es gibt ein paar tolle Tipps, mit denen Sie die Zusammenarbeit Ihres Teams verbessern können:

1. Kommunizieren Sie Ihre Vision und schaffen Sie so Überzeugungstäter

Stellen Sie sicher, dass alle den Zweck und die Strategie Ihres Teams kennen und dass allen bewusst ist, dass die Rolle jedes Einzelnen entscheidend für ein erfolgreiches Gesamtergebnis ist. Die Ziele dabei sollten klar formuliert sein und in kleinere Zwischenziele aufgeteilt werden, damit Ihr Team auf der ganzen Strecke motiviert an einem Strang zieht.

2. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, ihre Stärken auszuspielen

Stellen Sie Teams mit der richtigen Mischung aus motivierenden, inspirierenden und genau arbeitenden Mitgliedern zusammen, in denen diese Menschen ihre Stärken ausspielen können. Sie sollten auch starke Projektleiter ausmachen können, die dazu in der Lage sind, die Gruppe in Bewegung zu halten und das richtige Feedback zu geben, damit alle immer auf dem gleichen Stand sind.

3. Stellen Sie die richtigen Tools und Prozesse zur Verfügung

Wenn Sie von Ihren Teams verlangen, dass sie auf Plattformen zusammenarbeiten, die einfach keine effektive Zusammenarbeit ermöglichen, sollten Sie diese Situation schnellstmöglich korrigieren. Sobald die richtigen Tools am Start sind, können Sie darüber nachdenken, wie Sie alle Mitarbeiter dazu motivieren, regelmäßig zu kommunizieren und Projekte nach vorn zu bringen. Sie könnten z. B. ein tägliches Meeting einberufen oder regelmäßig ein festes Zeitfenster für aktive Teamarbeit einplanen. Wie auch immer Ihre individuelle Lösung aussieht: Finden Sie die richtige Mischung von Tools und Prozessen, um die Zusammenarbeit konstant zu stärken.

4. Machen Sie Ihre Teams stark

Geben Sie Ihrem Team die Freiheit, die Initiative zu ergreifen und neue Ideen einzubringen. Regeln Sie nicht jede Kleinigkeit selbst, da Sie so Gefahr laufen, die Kreativität Ihrer Teams zu hemmen. Zu viel Überwachung kann schließlich Zusammenarbeit verhindern, die Sie ja gerade stärken möchten. Erkennen Sie die Anstrengungen Ihres Teams an und loben Sie gut gemeisterte Aufgaben, aber ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern auch, Neues auszuprobieren und zu scheitern. Lernen durch Scheitern ist nämlich ein wichtiger Entwicklungsschritt eines jeden Individuums oder Teams.

More Tipps & Tricks

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produktfeatures, bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Features können vom Inhalt in diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung, unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.