So nutzen Sie Ihre Pendelzeit sinnvoll — Dropbox Business - Blog für Unternehmen

Aktueller Artikel So nutzen Sie Ihre Pendelzeit sinnvoll
Freigeben 
16. August 2018 — 7 Minuten Lesezeit

So nutzen Sie Ihre Pendelzeit sinnvoll

Die Pendelzeit ist für viele von uns der einzige Zeitraum, den wir zur freien Verfügung haben. Sie liegt zwischen unseren Pflichten zu Hause und bei der Arbeit und kann ein Hindernis oder eine Gelegenheit sein – je nachdem, was wir mit der Zeit anfangen. Wenn Sie Ihren Arbeitsweg nutzen, um Ihre Energie, Kreativität und gute Laune anzukurbeln, können Sie dadurch in jedem Bereich Ihres Lebens, privat und beruflich, effektiver und zufriedener werden.

Zu Hause

Eine Morgenroutine weckt die Eigeninitiative und kann für den Rest des Tages den Ton angeben, angefangen beim Arbeitsweg. Probieren Sie Folgendes, bevor Sie aus dem Haus gehen:

  • Tun Sie sich etwas Gutes
    Beginnen Sie den Tag mit Dehnübungen, Meditation oder Yoga, gehen Sie joggen oder nehmen Sie ein leckeres Frühstück zu sich, um Ihren Körper in Schwung zu bringen. Oder gehen Sie noch einen Schritt weiter und laufen Sie zur Arbeit oder fahren mit dem Fahrrad.
  • Seien Sie kreativ
    Wecken Sie Ihre Schöpfungskraft mit einer Tätigkeit, die Ihnen Freude bereitet. Schreiben Sie, malen Sie, spielen Sie ein Instrument, singen oder tanzen Sie. Wenn Sie Ihre Kreativität ausleben, werden Sie offener für neue Ideen und Möglichkeiten.
  • Kümmern Sie sich um Ihre Familie
    Genießen Sie das Zusammensein, indem Sie den Tag in aller Ruhe gemeinsam beginnen. Sprechen Sie mit Ihrem Partner über Ihre Pläne, spielen Sie mit Ihren Kindern, kraulen Sie die Katze und frühstücken Sie zusammen. Machen Sie sich bewusst, dass Ihre Arbeit Ihnen hilft, Ihre Familie zu unterstützen, und schätzen Sie das.

Vielleicht glauben Sie, Ihnen würde die Zeit dafür fehlen. Gehören Sie zu den Menschen, die morgens im Affentempo unter die Dusche springen und sich 5 Minuten später Butterbrot und Aktenkoffer im Rausrennen unter den Arm klemmen? Stehen Sie ab jetzt fünf Minuten früher als sonst auf und nutzen Sie die gewonnene Zeit, um etwas für sich zu tun. Meditieren Sie zum Beispiel, und wenn das zur Gewohnheit geworden ist, führen Sie weitere Tätigkeiten ein. Gönnen Sie sich noch weitere fünf Minuten, um sich einen Smoothie zu mixen oder ein paar Seiten zu schreiben, und so weiter. Mit jeder kleinen Investition, die Sie morgens in Ihr Wohlbefinden stecken, tanken Sie Energie für den ganzen Tag.

Am Steuer

Eine vor Kurzem in den USA durchgeführte Umfrage ergab, dass 76 % der Berufstätigen dort allein zur Arbeit fahren. Vermutlich sähe die Statistik im Rest der modernen Welt nicht viel anders aus. Das bedeutet, dass sehr viele von uns auf dem Arbeitsweg Zeit für sich alleine haben. Diesen Freiraum können Sie folgendermaßen nutzen – natürlich ohne Risiken einzugehen:

  • Schalten Sie ein, ohne abzuschalten
    Wenn wir schon in unseren privaten Tonstudios unterwegs sind, können wir uns durch Musik, Podcasts und Hörbücher weiterbilden und inspirieren lassen oder zu (heimlichen) Karaoke-Stars werden. Das spendet in jedem Fall Energie für den Tag.
  • Bleiben Sie in Verbindung
    Nutzen Sie die Freisprechanlage, um mit Freunden oder Ihrer Familie zu telefonieren. Verabreden Sie sich für den Feierabend und planen Sie Unternehmungen. Wenn Sie sich unterwegs mit den Dingen beschäftigen, die Ihnen persönlich wichtig sind, haben Sie bei der Ankunft am Arbeitsplatz den Kopf frei für das Berufliche.
  • Sprechen Sie Dinge aus
    Im Auto haben Sie vielleicht die einzige Gelegenheit, laut zu sprechen, ohne dass man Sie hört. Lassen Sie einmal unzensiert Dampf ab, studieren Sie einen Vortrag ein oder reden Sie sich selbst gut zu. Sie sind allein und können alles aussprechen, was Ihnen auf der Seele liegt. Eine Strategie, die nachweislich das Selbstvertrauen und die Leistung steigert, ist auch das Reden mit sich selbst in der zweiten oder dritten Person, etwa „Heute machst du den Deal klar, Max!“ oder „Maria ist die klügste Person in diesem Auto!“
  • Üben Sie Achtsamkeit
    Im Auto ist es erwartungsgemäß immer relativ still. Auch Achtsamkeit gehört zum Autofahren. Beides können Sie durch gezielte Achtsamkeitsübungen verstärken: Nehmen Sie Ihren Atem oder Ihre Gedanken, Ihren Körper, das Armaturenbrett oder die Landschaft bewusst wahr. Auf diese Weise blenden Sie Ablenkungen aus und finden zu sich selbst.
  • Auf die Plätze, fertig …
    Sie können Ihre Pendelzeit auch nutzen, um sich seelisch und organisatorisch auf den Arbeitstag vorzubereiten. Planen Sie unterwegs, wie Sie eine Gehaltserhöhung aushandeln werden, oder nehmen Sie mit einem Sprachrecorder Ihre To-do-Liste auf. Die Fahrtzeit bietet sich optimal dafür an, sich die Ziele des Tages vor Augen zu führen und sich selbst zu bestätigen.
  • Regen Sie Ihren Geist an
    Das Fahren an sich kann den Geist schon stimulieren. Nehmen Sie sich zum Beispiel vor, eine schönere, schnellere oder kürzere Strecke zur Arbeit zu finden – oder eine, die bei Ihrem Lieblingsbäcker vorbeiführt. Sie können auch Ihr Gehirn mit Mathematikaufgaben trainieren, geologische Fakten durchgehen oder sich Gedichte einprägen.

Als Fahrgast

Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder in einer Fahrgemeinschaft unterwegs sind, haben Sie andere Möglichkeiten, Ihre Pendelzeit zu nutzen. Sie brauchen sich nicht auf die Straße zu konzentrieren. Stattdessen bieten sich folgende Alternativen an:

  • Nehmen Sie Kontakt auf
    Sind Sie ein extrovertierter Mensch, der die Interaktion mit anderen braucht, um aufzutanken? Genießen Sie die Gesellschaft Ihrer Mitreisenden und freuen Sie sich darauf, Ihre kommunikative Ader in Ihre Arbeit einfließen zu lassen.
  • Bleiben Sie für sich
    Sie sind lieber anonym unterwegs? Auch dafür eignen sich öffentliche Verkehrsmittel hervorragend. Nutzen Sie die Gelegenheit zu meditieren, ein Nickerchen zu machen, aus dem Fenster zu schauen und abzuschalten. Setzen Sie Kopfhörer auf, um wertvollen Input zu bekommen und gleichzeitig deutlich zu machen, dass Sie nicht ansprechbar sind.
  • Lassen Sie die Welt herein
    Lesen Sie Zeitungen, Magazine und Blogs über Ihre Branche, Ihre Interessen und das Weltgeschehen. Sie gewinnen an Weitblick, wenn Sie sich über die Themen informieren, die Ihre Arbeit betreffen, und sich dadurch inspirieren lassen.
  • Starten Sie durch
    Das Grundrauschen in Bus oder Bahn kann auch sehr nützlich sein, um den Arbeitstag schon unterwegs zu beginnen. Manche Menschen fangen am besten mit der schwierigsten Aufgabe an; andere leeren lieber zuerst ihren Posteingang. Erledigen Sie unterwegs die Aufgaben, die Ihnen das beste Gefühl geben, etwas geleistet zu haben, und starten Sie so mit dem richtigen Schwung in den Tag.

Das Beste aus Ihrer besten Arbeit herausholen mit Dropbox Professional

Auf dem Heimweg

Nutzen Sie die Heimfahrt, um den Tag Revue passieren zu lassen. Verarbeiten Sie neue Erkenntnisse, freuen Sie sich über Leistungen und erklären Sie den Arbeitstag für beendet. Hier sind ein paar Anregungen, die Ihnen dabei helfen können.

  • Haben Sie Ihre drei wichtigsten Tagesziele erfüllt?
  • Womit sind Sie nicht fertig geworden und wie gehen Sie damit um?
  • Was ist gut gelaufen?
  • Was hätte besser laufen können?
  • Wer oder was hat Ihnen Freude gemacht?
  • Was sind Ihre wichtigsten Ziele für morgen?
  • Worauf freuen Sie sich, wenn Sie nach Hause kommen?
  • Was müssen Sie tun, um sich voll und ganz auf den Feierabend einstellen zu können?

Sie können sich die Antworten aufschreiben, sie mit dem Smartphone aufnehmen, mit einem anderen Pendler darüber reden oder einfach nur darüber nachdenken. Es genügt auch, wenn Sie beim Aussteigen aus dem Auto „Feierabend!“ rufen und einen Freudentanz auf der Einfahrt aufführen – Hauptsache, Sie machen Ihrem Geist und Ihrem Körper klar, dass die Arbeit für heute erledigt ist und jetzt der erholsame Tagesabschnitt beginnt.

Egal ob Sie sich auf einen Tag voller Herausforderungen vorbereiten oder danach herunterfahren – beim Pendeln haben Sie die beste Gelegenheit, darüber nachzudenken, was war, und sich auf das Kommende vorzubereiten. Nutzen Sie die Zeit bewusst und kreativ, um beruflich und privat zu dem Leben zu finden, das Sie sich wünschen.

Sage Cohen ist die Autorin von Ratgebern für Schriftsteller wie „Fierce on the Page“, „The Productive Writer“, „Writing the Life Poetic“ und der Gedichtsammlung „Like the Heart, the World“. 1997 gründete sie Sage Cohen Global und entwickelt seither Kommunikations-, Lern- und Befähigungslösungen, die Menschen und Unternehmen dabei helfen, neue und bessere Wege für sich zu entdecken.

Mehr Tipps & Tricks

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produktfeatures, bevor diese allgemein verfügbar sind.
Letztendlich können Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Features vom Inhalt in diesem Blog abweichen.
Die Entscheidung, unsere Produkte zu kaufen, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.