Buffoon Film and Media – dank Cloud erfolgreich in der Medienproduktion — Dropbox Business - Blog für Unternehmen

Sie lesen gerade Buffoon Film and Media – dank Cloud erfolgreich in der Medienproduktion
Freigeben 
1. March 2018 — 4 Minuten Lesezeit

Buffoon Film and Media – dank Cloud erfolgreich in der Medienproduktion

Eine eigene Firma zu gründen ist oft ein beängstigender und scheinbar undurchführbarer Schritt. Adam Amor war erst 18 Jahre alt, als er sich der Herausforderung stellte, um seinen Traumjob ausüben zu können. Und das mit Erfolg: Seine Firma, Buffoon Film and Media, hat inzwischen vier Mitarbeiter. „Da ich so jung war, war es anfangs wirklich schwer, das Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen“, sagt Amor dazu. „Ich musste mich wirklich ins Zeug legen, bis ich überhaupt die Gelegenheit bekam, mich zu beweisen. Als sich mir dann eine Chance bot, habe ich alles daran gesetzt, wirklich gute Arbeit zu leisten. Und glücklicherweise ist mir das gelungen. So konnte die Firma in den letzten sechs Jahren stetig wachsen.“

Buffoon Film and Media ist eine in Südwales beheimatete Videoproduktionsfirma. „Wir produzieren Werbespots, Schulungsvideos und Animationen; außerdem filmen wir auf Veranstaltungen und bieten Livestreaming-Services an“, erklärt Amor. „Die meisten unserer Kunden sind in Wales ansässig, aber wir haben auch Auftraggeber aus anderen Teilen des Vereinigten Königreichs und aus Irland. Wenn wir uns weiterhin auch auf letztere konzentrieren, wird die Firma auch in Zukunft wachsen.“

Adam Amor ist es nicht nur gelungen, seine Firma auszubauen, er ist auch beim Thema Innovation ganz vorn dabei. Das ist beeindruckend für eine Branche, die sich in rasender Geschwindigkeit weiterentwickelt. „Das war vermutlich das Schwierigste“, so Amor. „Für unseren Erfolg war es wirklich entscheidend, mit den Neuerungen Schritt zu halten und den Kunden immer die qualitativ hochwertigsten Produkte und Services anbieten zu können.“

Da das Team immer mobiler wurde, war für Amor klar, dass er seine Arbeitsweise und die seiner Mitarbeiter anpassen musste. Für neue Projekte reiste das Team kreuz und quer durchs Land und mit Blick auf die zusätzlichen Druck- und Reisekosten musste die Firma eine effektivere und effizientere Arbeitsmethode finden. „Allein durch unsere Ausrüstung müssen wir schon sehr viel mit uns herumtragen. Deshalb war es wirklich unpraktisch, uns auch noch mit ganzen

Papierstapeln von Drehbüchern, Filmmanuskripten und anderen Dokumenten zu belasten. Wir fingen an, Dropbox zu verwenden, da wir diese Dokumente damit in die Cloud auslagern und auch unterwegs darauf zugreifen konnten. Auch die Offlinefunktion hat uns schon gute Dienste geleistet, wenn wir irgendwo unterwegs waren, wo es nur schlechten Empfang gab.“

„Privat verwende ich Dropbox seit 2011“, erklärt Amor. „Dropbox ist so flexibel und einfach zu nutzen, deshalb stand es für mich von Anfang an auch als Tool für die Firma fest. Es ist schon erstaunlich, wie viel Papierkram bei Videoproduktionen anfällt. Von Risikobewertungen über Drehbücher bis hin zu Drehgenehmigungen und Vorgaben für die Filme – da kommt einiges zusammen. Jetzt muss ich nicht mehr alles ausdrucken, sondern kann die Dateien in Dropbox speichern. Ich bin überzeugt davon, dass allein das Geld, das wir für Druckkosten sparen, unser Dropbox-Abo finanziert.“

„Ich habe mir schon recht schnell ein Upgrade auf Dropbox Business geleistet, weil die Firma größer wurde“, so Amor. „Es ist sinnvoll, dass wir alle als Team zusammenarbeiten und es keine Einzelkämpfer gibt. Auch die Arbeit mit den Zulieferern ist durch Dropbox viel einfacher geworden. Wenn wir mit anderen Unternehmen wie Aufnahmestudios oder mit Übersetzern und Animatoren kooperieren, bieten freigegebene Projektordner mit verschiedenen Zugriffsebenen eine tolle Möglichkeit, die gleichzeitige Arbeit an vielen verschiedenen Dateien zu koordinieren.“

Die Zukunft sieht rosig aus für Adam Amor und Buffoon Film and Media. Deshalb fragten wir ihn, welchen Rat er für andere Existenzgründer und Kleinunternehmer hat. „Ich hätte zwei Ratschläge“, sagt er. „Erstens: Seien Sie stolz darauf, ein Kleinunternehmen zu führen. Wir machen einen großen Anteil der Privatunternehmen im Vereinigten Königreich aus und tragen dazu bei, das Geld in der Region zu halten. Außerdem bieten wir einen hervorragenden Kundenservice sowie hochwertige Produkte und Dienstleistungen. Zweitens: Halten Sie Schritt mit den digitalen Trends und Technologien. Wenn Sie die Kompetenz Ihrer Firma im digitalen Bereich stärken, werden Sie Produktivität und Effizienz enorm verbessern können.“

Weitere Berichte darüber, wie Cloudtechnologien die Medienbranche verändern, finden Sie im Medienbereich unserer Blogs. 

More Medienbranche

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produktfeatures, bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Features können vom Inhalt in diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung, unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.